Logo Leibniz Universität Hannover
Logo alternativ Text
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo alternativ Text
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Diversitätssensibilität in der inklusiven Schule

Migration, Mobilität und gesellschaftliche Veränderungen führen zu zunehmender Vielfalt in Schule und Gesellschaft. Spätestens mit der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen ist Inklusion zu einem zentralen Thema im Bildungsbereich geworden. Der konstruktive Umgang mit der Vielfalt von Schülerinnen und Schülern stellt aktuell eine zentrale Herausforderung für Lehrkräfte dar. Zukünftige Lehrkräfte müssen bereits im Studium gezielt auf die neuen Herausforderungen vorbereitet werden.

Die Leibniz Universität hat hierzu einen Prozess in Gang gesetzt, durch den das Thema stärker in den drei lehramtsbezogenen Studiengängen aufgegriffen werden soll. Diversität und Inklusion werden als Querschnittsaufgabe aufgefasst. Die Maßnahme 2 umfasst wesentliche Schritte in diesem Entwicklungsprozess. Die einzelnen Angebote zielen auf einen generellen Perspektivwechsel hin zu einer stärkeren Sensibilität für die Diversität von Lernenden und zum konstruktiven Umgang mit Vielfalt.

Teilmaßnahmen

Die verschiedenen Teilmaßnahmen (A-E) richten sich an Studierende in der Bachelor- und der Master-Phase sowie an Hochschullehrende:

  • A: Grundlagenvorlesung „Umgang mit Diversität, Vielfalt und Inklusion in Schule“ im Bachelor für alle Studierenden mit dem Berufsziel Lehramt, die zentrale Aspekte der Thematik „Diversität und Inklusion“ bündelt (Start im WiSe 2015/16).
  • E: Aufbau eines Supportsystems für Hochschullehrende der lehramtsbezogenen Studiengänge in den Bereichen Diversität und Inklusion.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Weiterführende Informationen