Logo Leibniz Universität Hannover
Logo alternativ Text
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo alternativ Text
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Virtuelle Hospitation

Die Maßnahme zielt darauf ab, angehende Lehrkräfte auf der Grundlage multimedialer Dokumente zur vertieften theoriebezogenen Auseinandersetzung mit Lehr- und Lernprozessen zu befähigen. Videoszenen, Eigenvideos, Audiodokumente sowie in Textform dokumentierte Lernvoraussetzungen, -prozesse und -ergebnisse vermitteln ein Verständnis für deren Komplexität.

Die in einer Arbeitsgruppe zusammengeschlossenen Lehrenden und Projektmitarbeiter/innen entwickeln E-Learning-Konzepte zur selbstständigen Analyse multimedialer Dokumente mit Feedback-Angeboten für Studierende und der Möglichkeit zur Dozierenden-Administration. Die Analyseszenarien sollen prototypischen Charakter haben und in geeigneten Lehrveranstaltungen (Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften) sowie Begleitveranstaltungen zu Fachpraktika erprobt und evaluiert werden.

Ergänzt wird die Entwicklung prototypischer Analyseszenarien um den gezielten Einsatz von Eigenvideos. In der Bachelorphase sollen Lehrveranstaltungen angeboten werden, in denen Studierende in kurzen Unterrichtssimulationen als Lehrer- und Schüler-Darsteller/in videografiert werden. In der Masterphase wird das bestehende Angebot erweitert um Begleitveranstaltungen zu Fachpraktika, bei denen schulische Unterrichtsproben von Studierenden videografiert und im Seminar besprochen werden. Studierende begegnen so dem „eigenen Fremdbild, werden mit dem Feedback der Mitstudierenden und der Lehrenden konfrontiert, lernen eigene Stärken und Schwächen kennen und entwickeln sich durch diese umfassende Reflexion gezielt weiter. Zur Umsetzung wird eine Digitale Medienwerkstatt mit Lernwerkstattcharakter und Medienarbeitsplätzen eingerichtet.

Beteiligt sind die Fachdidaktiken Anglistik, Biologie, Chemie, Germanistik, Mathematik und das Fach Erziehungswissenschaft.

Mehr zum Thema